Monat: Februar 2015

Unfallstatistiken und das ewige Victim Blaming

Leider war auch festzustellen, dass 75% aller verletzten Radfahrer keinen Helm trugen und auch die 7 getöteten Radfahrer ohne Helm unterwegs waren. So steht es in der Pressemitteilung des PP Schwaben Nord zur Unfallstatistik 2014 – ohne dass extern nachzuvollziehen wäre, ob oder wieviele Verletzungen und…

Spontan vervollständigen: Mein Arbeitsweg ist …

Der Arbeitsweg ist, was man daraus macht. Und wenn man sich erst von der (PKW-)Pendeldenkweise löst und vom direkten, immer gleichen Weg abweicht, sich alternative Routen sucht, entschleunigt, die Zeit nicht als notwendiges Übel, sondern als Zeit für sich betrachtet, macht es einem Augsburg in…

Augsburgs Ergebnis im ADFC Fahrradklima-Test 2014

Mein subjektiver Eindruck des Augsburger ADFC-Fahrradklima-Test-Ergebnisses: meh. Die erreichte Durchschnittsnote von 3,9 klingt schlecht, im Vergleich zu den Klassenbesten, die auch nur 3,3 erreichen, aber auch nicht mehr so wild. Die Verbesserung seit 2012 von etwa 4,2 auf 3,9 wirkt nicht berauschend, andererseits wird der…
Soll es hier lang gehen? Die Leonhard-Hausmann-Str ist bislang in beide Richtungen befahrbar und 30-Zone. Und einigermaßen eng, mit Mindestabständen ist kein Gegenverkehr möglich.
Der Fahrbahnzustand ist nicht übermäßig grauenhaft, aber für Wohngebietsnebenstraßen typisch geflickt.
An den meisten Kreuzungen gilt Rechts-vor-Links. Aus gutem Grund, schließlich soll der Verkehr hier verlangsamt werden.
Auf dem kleinen Bildchen in der AZ schwer zu erkennen, aber wahrscheinlich muss man hier rechts in die Orléansstr und gleich darauf wieder links in die Kazböckstr, wenn man zur Luitpoldbrücke will.
Führe man geradeaus weiter, träfe man auf die Eberlestr, die eine Einbahnstraße WEG von der Augsburger Straße ist.
Folgt man der Eberlestr, ist die Zweibrückenstr die nächste Chance, in Richtung Wertach/Stadtmitte abzubiegen. Der Fahrbahnzustand ist … nun ja.
Die Zweibrückenstraße ist eine für Radfahrer und Fußgänger durchlässige Sackgasse …
… und führt direkt dorthin, wo einstmals die Goggelesbrücke stand. Sollte hier je ein Nachfolger gebaut werden, wäre das durchaus eine gute Route zum Plärrer.

Augsburger Straße – wird das die Umfahrung?

Wie in diesem AZ-Artikel erwähnt und in der dort abgebildeten Briefmarke des neuen Hauptradwegenetzes zu erahnen, soll in Pfersee der (Durchgangs-)Radverkehr wohl tatsächlich um die Augsburger Straße herumgeleitet werden. Ich hatte mögliche Umfahrungen ja hier schon einmal dargestellt. Im Süden der Augsburger Straße scheint das tatsächlich auf…

Über Regeln und Verhalten

Sollte letzten Endes das, was uns stressfrei, zufrieden und dadurch sicher zusammen im (Verkehrs-)Alltag existieren lässt, vielleicht gar nicht (nur) das Befolgen von Regeln sein, sondern vor allem anderen die Bereitschaft, sich einfach nicht wie ein Idiot zu verhalten? Und gilt das möglicherweise völlig verkehrsmittelunabhängig?
Auf dem Rückweg von einem rundum gelungenen, stressfreien Wochenendeinkauf (30km)
Samstag morgen in frostiger, wunderschöner Stimmung mit frischem Gebäck im Gepäck (14km)

Über Gründe und Ausreden

Das sind nur zwei Gründe, das Rad zu nehmen. Ausreden, es stehen zu lassen, wollen mir gerade keine einfallen.
Löbliche Ankündigung und Vorbereitung. Die Fahrbahnverengung gibt RadfahrerInnen beim Einbiegen notwendigen Raum.
Nur leider ist die Ableitung selbst nicht halb so löblich. Viel zu eng, um sie ohne abzubremsen nutzen zu können.
Außerdem ist der Asphaltzustand schlecht. Gerade beim Übergang auf die Fahrbahn kann man keine zusätzliche (potenzielle) Schwierigkeit brauchen.
Und wenn man kurze Zeit später wieder aufs Hochboard muss, geschieht das ausgerechnet mitten in eine Haltestelle hinein? Wer denkt sich denn sowas aus?

Ableitungen done wrong

An manchen Stellen wird besonders offensichtlich, wie sehr der Radverkehr etwas ist (oder war), das man notgedrungen irgendwie in und um den Raum führen muss, der noch übrig bleibt, wenn man mit dem Autoverkehr fertig ist. In der Stätzlinger Straße stadteinwärts muss/darf man kurz vor der…
Klassiker: Was mal geflickt wurde, geht an selber Stelle früher oder später wieder auf. Und wird tiefer und tiefer und größer und größer.
Und leider liegt dieses Schlagloch (und noch einige Geschwister davon) genau so weit vom Randstein entfernt, wie man als RadfahrerIn gerne fahren würde/sollte.

Schlaglochrelevanz PKW vs. Rad

Also gut, die Frequenz von Straßenschäden und das Budget zur Behebung derselben weist sehr wahrscheinlich eine Diskrepanz auf, die es nicht ansatzweise möglich macht, jedes Schlagloch umgehend zu schließen. Muss ja auch nicht sein. Allerdings habe ich auch das Gefühl, dass die Schwelle für die…

Mit dem Rad durch Kreisverkehre

Heute schreibt Christine Lehmann in ihrem (stets lesenswerten) Blog Radfahren in Stuttgart über das Befahren von Kreisverkehren und ich hätte beim Lesen am liebsten viele viele Sätze markieren und für sich genommen liken wollen. Von Kreiseln hatte ich es ja auch schon dann und wann…
Ohne Hilfestellung soll der Radverkehr die Gesundbrunnenstraße hinunter.
Die Kreuzung oben am Klinkertor: Vorfahrtstraße? Nur für den PKW-Verkehr. RadfahrerInnen fahren bitte einen Ampelknick.
Der Knick bremst nicht nur, er führt zu Konflikten mit Fußgängern (und gerdeaus fahrenden RadfahrerInnen). Die Radamel ist eigenwillig angebracht. Und was ist eigentlich mit dem ausgeschilderten Radweg auf der anderen Seite?
…der führt geradewegs in/um den Eingangsbereich des Eisstadions und ist nicht selten mit Glasscherben verziert.

Klinkertor-Kreuzung

Wer Langenmantelstraße sagt, muss stadtauswärts auch Gesundbrunnenstraße sagen – und dann möglichst auch Klinkertor-Kreuzung. Es wäre nicht einmal vermessen, auch noch die Volkhartstraße zu erwähnen, denn letztlich ist das alles ein Straßenzug und kein ganz unwichtiger dazu. Aber belassen wir es hier einmal bei der Gesundbrunnenstraße, ganz im…
Frischstraße aus Richtung Haunstetterstr – Radfahren auf der Fahrbahn, was auch sonst.
Frischstraße Richtung Haunstettstr (nach Ende Fahrradstraße) – husch husch auf den Gehweg!

Die Fahrradstraße Augsburgs

Immer wenn jemand "Fahrradstraße" ruft und dabei ein Glänzen in den Augen bekommt, welches von der Lösung aller Probleme kündet, furche ich meine Stirn im Zweifel. Man sehe es mir als Radler, der beinahe ausschließlich in Augsburg unterwegs ist, nach, denn in Augsburg gibt es nur…

Ein- und Ausfallstraßen: Die Haunstetter Straße

Der nahe liegende Weg, um in den Augsburger Süden zu gelangen oder von dort aus in die Stadtmitte zu fahren, führt die Haunstetter Straße (der Einfachheit halber seien Landsberger und Königsbrunner Straße in der Benennung "Haunstetter Straße" enthalten) entlang. Ob man als ständige/r AlltagsfahrerIn dann auch diese…
Schild verdreht, Markierung nicht mehr vorhanden - ist das nun ein Radweg oder nicht?
Spätestens 50 Meter weiter ist es definitiv kein Radweg mehr.
Die Ableitung auf die Straße ergibt aufgrund der nahenden Straßenbahnhaltestelle auch Sinn
Auch stadtauswärts erst einmal ein Radweg …
… der nach kurzer Zeit beendet wird.
Kurz vor der Kreuzung Wertachbrücke wird man wieder auf das Hochboard geführt.

Radführung auf der Langenmantelstraße

Wie ich erfahren durfte, steht die Langenmantelstraße auf der Aufgabenliste für 2015. Der Autoverkehr fließt hier vierspurig (Tempo 50), in der Straßenmitte verläuft die Straßenbahnlinie. Die ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass der Radverkehr auf einem Teilstück vom Hochboard auf die Fahrbahn geleitet wird.…

Warum und womit sollte ich tauschen wollen?

Ja, ich muss mir schon ein paar Schichten anziehen. Ja, ich brauche ein bisschen länger, bis ich aus dem Haus komme. Ja, ich bin weniger schnell im Büro. Ja, das kann schon anstrengend sein. Aber ja, ich will gar nicht schneller im Büro sein. Und ja,…

Wie weit kommt ein/e RadfahrerIn in 30 Sekunden?

Kombiampeln haben sicher ihre Vorteile, ihr Nachteil aber ist: Sie können verdammt kurz grün sein. Und je schneller der Alltagsradverkehr wird, desto absurder werden die auferlegten Rotphasen, die im schlimmsten Fall auf das Tempo einer einbeinigen Schildkröte mit Hungerast abgestimmt zu sein scheinen. Die abgebildete Ampel…