An vielen roten Ampeln könnten Radfahrer leicht rechts abbiegen, ohne irgendwen zu stören …
… und hier geht das! Eine Spur leitet die Nicht-Geradeausfahrer aufs Hochboard …
… wo sie sich dann nach links einordnen oder unterbrechungsfrei rechts abbiegen können.
Nach rechts wird man auch noch über eine ordentliche Ableitung zurück auf die Straße geleitet. Wunderbar!

Rechts abbiegen bei rot – geht doch!

Der Grünpfeil für Radfahrer ist sicherlich eine gute Idee. Das Rechtsabbiegen an roten Ampeln ist im Pariser Plan „eine der bedeutendsten Fahrradstädte der Welt zu werden“ explizit aufgeführt. Und das kann ja so einfach sein, wie die ausnahmsweise einmal sinnvolle Straßenmalerei hier zeigt. Das recht großzügige Hochboard im Kreuzungsbereich wird für eine extra Radspur verwendet, die neben der Einordnung als Linksabbieger auch das unterbrechungsfreie Rechtsabbiegen ermöglicht – sogar selbst dann noch, wenn geradeaus schon RadfahrerInnen an der roten Ampel warten.

Das mag keine große Sache sein, freut aber trotzdem. Vielleicht sogar umso mehr, weil die Maßnahme so einfach scheint, aber dennoch so selten anzutreffen ist. Bitte mehr davon!

Share This Post