Getting Shit Done

Es ist sozusagen die städtische Variante einer Kelle voll Zement und macht ebenso glücklich. Endlich wurde diesen Sommer die elendigliche, Reifen und Felgen mordende Kante zur Betonplatte (Zustand vorher) auf der Lechbrücke in der Amagasaki Allee mit einer Schubkarre voll Asphalt glattgebügelt. Und so sehr es vielerorts bestimmt große Lösungen für einen zukunftsfähigen (Rad-)Verkehr geben muss, so sehr gibt es an unzähligen Stellen einfach nur Kleinigkeiten zu beheben. Getting shit done. Die Stadt könnte wahrscheinlich einen mittelgroßen GSD-Trupp Vollzeit beschäftigen, der solche Krankheiten aus der Welt schafft und RadfahrerInnen auf dem täglichen Weg einen kleinen Glücksmoment beschert.