Schlagwort: Fahrbahn

Der linksseitige Rad-/Fußweg an der Universitätsstraße entlang. Durch ein explizites Fahrbahnverbot verbindlich zu nutzen.
So sieht das meist aus, wenn ein PKW ausfährt – rauf auf den (nur im Bild markierten) Radweg
Dass PKW so weit ausfahren hängt sicher auch mit der geschlossenen Parkreihe zusammen. Wer sieht das ankommende Auto links?
Schon vor den Parkplatzein-/ausfahrten gibt es Konfliktpotenzial: Für Abbieger fehlt die Markierung, dass mit Radfahrern von links zu rechnen ist.
Aus der Hannah-Arendt-Str. kommend gibt es sogar ein (halb umgefallenes) Schild. Die Parkreihen machen die Übersicht aber zunichte.
Mittendrin endet die Spurenaufteilung …
… da wenig später die 30-Zone beginnt. Warum man nicht die ganze Straße als 30-Zone ausweist und die Fahrbahn für Radfahrer freigibt?

Universitätsstraße: Getting Shit Done

Die Radverkehrsführung in der Universitätsstraße hatte ich schon einmal bemängelt. Dass man hier die linksseitige Radwegbenutzung gestattet ist durchaus nachvollziehbar. Die Uni als Start- und Zielpunkt zieht die Nutzung so oder so an, daher ist die konzeptionelle Einbeziehung des Linksverkehrs nur folgerichtig. Der Radweg selbst ist auch…
Löbliche Ankündigung und Vorbereitung. Die Fahrbahnverengung gibt RadfahrerInnen beim Einbiegen notwendigen Raum.
Nur leider ist die Ableitung selbst nicht halb so löblich. Viel zu eng, um sie ohne abzubremsen nutzen zu können.
Außerdem ist der Asphaltzustand schlecht. Gerade beim Übergang auf die Fahrbahn kann man keine zusätzliche (potenzielle) Schwierigkeit brauchen.
Und wenn man kurze Zeit später wieder aufs Hochboard muss, geschieht das ausgerechnet mitten in eine Haltestelle hinein? Wer denkt sich denn sowas aus?

Ableitungen done wrong

An manchen Stellen wird besonders offensichtlich, wie sehr der Radverkehr etwas ist (oder war), das man notgedrungen irgendwie in und um den Raum führen muss, der noch übrig bleibt, wenn man mit dem Autoverkehr fertig ist. In der Stätzlinger Straße stadteinwärts muss/darf man kurz vor der…
Ohne Hilfestellung soll der Radverkehr die Gesundbrunnenstraße hinunter.
Die Kreuzung oben am Klinkertor: Vorfahrtstraße? Nur für den PKW-Verkehr. RadfahrerInnen fahren bitte einen Ampelknick.
Der Knick bremst nicht nur, er führt zu Konflikten mit Fußgängern (und gerdeaus fahrenden RadfahrerInnen). Die Radamel ist eigenwillig angebracht. Und was ist eigentlich mit dem ausgeschilderten Radweg auf der anderen Seite?
…der führt geradewegs in/um den Eingangsbereich des Eisstadions und ist nicht selten mit Glasscherben verziert.

Klinkertor-Kreuzung

Wer Langenmantelstraße sagt, muss stadtauswärts auch Gesundbrunnenstraße sagen – und dann möglichst auch Klinkertor-Kreuzung. Es wäre nicht einmal vermessen, auch noch die Volkhartstraße zu erwähnen, denn letztlich ist das alles ein Straßenzug und kein ganz unwichtiger dazu. Aber belassen wir es hier einmal bei der Gesundbrunnenstraße, ganz im…
Frischstraße aus Richtung Haunstetterstr – Radfahren auf der Fahrbahn, was auch sonst.
Frischstraße Richtung Haunstettstr (nach Ende Fahrradstraße) – husch husch auf den Gehweg!

Die Fahrradstraße Augsburgs

Immer wenn jemand "Fahrradstraße" ruft und dabei ein Glänzen in den Augen bekommt, welches von der Lösung aller Probleme kündet, furche ich meine Stirn im Zweifel. Man sehe es mir als Radler, der beinahe ausschließlich in Augsburg unterwegs ist, nach, denn in Augsburg gibt es nur…
Schild verdreht, Markierung nicht mehr vorhanden - ist das nun ein Radweg oder nicht?
Spätestens 50 Meter weiter ist es definitiv kein Radweg mehr.
Die Ableitung auf die Straße ergibt aufgrund der nahenden Straßenbahnhaltestelle auch Sinn
Auch stadtauswärts erst einmal ein Radweg …
… der nach kurzer Zeit beendet wird.
Kurz vor der Kreuzung Wertachbrücke wird man wieder auf das Hochboard geführt.

Radführung auf der Langenmantelstraße

Wie ich erfahren durfte, steht die Langenmantelstraße auf der Aufgabenliste für 2015. Der Autoverkehr fließt hier vierspurig (Tempo 50), in der Straßenmitte verläuft die Straßenbahnlinie. Die ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass der Radverkehr auf einem Teilstück vom Hochboard auf die Fahrbahn geleitet wird.…

Radwege über die Ackermannstraße

steffelblog: Was für ein Abenteuer. Die Straßenbahnlinie 5 wird noch unser aller Liebling, wenn im Zuge des Baus die Ackermannstraße entlang zwangsläufig eine Menge verändert werden muss. Im besten Fall kommt die Stadt Augsburg im Rahmen der Fahrradstadt 2020 selbst auf die Idee, sämtliche Kreuzungsbereiche…
Am Stau vorbei, wunderbar
Kurz vor der Kreuzung allerdings verlässt uns die Radspur
Wir wackeln zwischen den Spuren hindurch
Und jetzt, wie ordnen wir uns ein? Auf der Fahrbahn oder zur Kombiampel mit Fußgängern zusammen?
Nein, mit den Fußgängern landet man entweder auf einem Fußweg oder auf der Abbiegespur mit Vorfahrt achten

Mut zum Hindernis

Die Radspur auf der Hagenmähderstr. (wird kurz vor der Kreuzung mit der Ackermann zur Kriegshaberstr) ist manchmal Gold wert - hier staut sich der Verkehr nicht selten bis zum Kreisverkehr zurück, auf der Radspur fährt es sich bequem daran vorbei. Suboptimal wird es erst im…
Die Radspur endet rund 100 Meter vor der Jakobertorkreuzung
Der Platz für RadfahrerInnen am Fahrbahnrand ist … übersichtlich
Wer sieht die Radfahrerin noch? Sie lässt sich zu sehr an den Fahrbahnrand drücken – besser mittig fahren!
Bei Nässe immer toll: Kopfsteinpflaster. Noch ein Grund, genug Abstand vom Fahrbahnrand zu halten.

Radfahrtraining auf der Jakobertorkreuzung

Die Kreuzung am Jakobertor ist wahrscheinlich deshalb keine Lücke in der Ost-West-Achse, weil der Radweg dort schon lange beendet ist und die Kreuzung daher aus der Wertung fällt. Zwei PKW-Spuren, nicht besonders breit – da bleibt für Radler wenig Platz. “Mindestabstand” ist hier ein theoretischer…

Holzbachstraßenrevolution

steffelblog: Das Verbotsschild für Fahrradfahrer wurde ausgetauscht durch ein Hinweisschild dass das Radfahren auf der Strasse erlaubt ist (Bild 1). Huch? Das Verbotsschild an der Holzbachstraße ist passé? Stattdessen nun ein “Radfahren auf der Fahrbahn erlaubt”? Ich bin so begeistert, dass ich mich kaum zu…
Von der Ilsungstr. geradeaus über die Haunstetterstr - klingt einfach
Hmm. Ob du wirklich richt stehst und fährst, siehst du, wenn das … nö. Kein Licht.
Graduelle RadfahrerInnen-Vergrätzung. Wohl dem, der dem Irrsinn auf der Fahrbahn gleich aus dem Weg geht.

Warum RadfahrerInnen Schilder ignorieren

Danke für die Einreichung: http://steffelblog.tumblr.com/ Treffen sich ein Radweg, ein freigegebener Fußweg und ein reiner Fußweg  … *muahaha* Ja, ein Brüller, liebe #Fahrradstadt2020.

Unsafe release

That’s what I call: unsafe release. Wenn man ganz leise ist, kann man das *puff* hören, in dem sich der Radweg in Wohlgefallen auflöst um den/die RadfahrerIn unvermittelt auf die Straße oder wahlweise auch die Bushaltestelle zu entlassen. Einen Bonus-Award gibt es für das Straßenverengungsschild,…

Safe release

DAS ist ein safe release vom Radweg auf die Fahrbahn! Wenn man meckern wollte, dann höchstens, dass hier soviel Platz ist, dass man das auch ohne Verengung der Fahrbahn auf ein Maß geschafft hätte, bei dem keine zwei Autos mehr aneinander vorbei passen.

Im Osten nichts Neues

Seit der Fertigstellung der Umfahrung AIC25 mit der Anschlussstelle Südtiroler Str. sollte die Stätzlinger Straße eigentlich deutlich weniger Gewicht für den Autoverkehr haben (man korrigiere mich, falls dem nicht so ist). Als vor einem Monat die Bauarbeiten begannen, hatte ich schon kurz die Hoffnung, die…

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht

Das ist relativ neu: Der einseitige Rad-/Fußweg zwischen Wulfertshausen und Stätzling ist nun als Fußweg mit "Fahrrad frei" beschildert. Das ist einerseits prima (keine Radwegbenutzungspflicht), andererseits dämlich. Weil dämlich gemacht. Die Markierung auf dem Fußweg kann auf einem reinen Fußweg gar keine Bedeutung mehr haben…
Die Augsburger Straße und mögliche Alternativen nördlich und südlich davon
Vom Westfreidhof aus geradeaus in die Leonhard-Hausmann-Str. geht schon mal nicht
Nächste Möglichkeit: Metzstr. Das Abbiegen ist auch ohne Baustelle nicht ganz trivial
Ob so eine gute Alternativroute aussieht? Enge Straße, bei Gegenverkehr kaum genügend Platz
Rechts vor links lässt einen auch nicht schneller vorankommen, die Parkreihen machen die Kreuzungen schlecht einsehbar
Die Metzstraße führt nicht lange parallel zur Augsburger Str. Der Weg bis zur Hessenbachstr. erfordert etwas Ortskenntnis (oder entsprechende Beschilderung).
Wenn man im Straßengewirr nicht die richtige Abzweigung erwischt, ist man Am Anger schon wieder auf der Augsburger Straße
Auf der Südseite ein ähnliches, wenn auch geringfügig besseres Bild: Gleichermaßen zugeparkt, aber etwas breiter. Viel Platz bleibt bei Gegenverkehr dennoch nicht (zu wenig für z. B. Anhänger)
Dafür landet man ohne Umwege an der Lutzstr (führt zur Leopoldbrücke) und kann auf gleicher Höhe auch noch die Wertach überqueren – um dann hoch nach Göggingen oder wieder zurück zur Leopoldbrücke zu fahren

Eine Umfahrung der Augsburger Straße?

In der Bürgerbefragung im Zuge des Projekts Fahrradstadt 2020 wurde die Augsburger Straße am häufigsten als unsichere Stelle genannt. Es ist eine dieser Straßen, bei der man Stadtplaner aber auch nicht wirklich um ihren Job beneidet: mit der Straßenbahnlinie ist der zur Verfügung stehende Platz…