Schlagwort: Fahrradstraße

Die Fahrradstraße in der Frischstraße endet und beginnt nun endlich direkt an der Haunstetter Straße
Vormals endete/begann sie an dieser Stelle, der Gehweg war die letzten 100 MEter bis zur Haunstetter Straße benutzungspflichtig ausgeschildert

Heimlich, still und leise – und isoliert.

Heimlich still und leise hat Augsburg die Fahrradstraße in der Frischstraße verlängert. Sie beginnt nun – endlich – direkt an der Haunstetterstraße und gilt die komplette Frischstraße entlang, statt wie bisher erst ab der Brücke über die Inverness Allee. Das ist … nett. Aber wie…
In Augsburg so selten, dass es sogar an nutzlosen Stellen gerne gesehen ist: ein Fahrradstraßenschild

Eine zweite Fahrradstraße in Augsburg!

Jajaja, genau genommen ist es die dritte. Nachdem aber Frischstraße und Professor-Steinbacher-Str. de facto aneinander anschließen, werte ich diese als eine Fahrradstraße. Nun gibt es also eine zweite: im Laubenweg. Nein, den muss man nicht kennen, obwohl sehr viele schon durchgefahren sein werden. Der Laubenweg…
Ab welcher Größe wird ein Flicken eigentlich zum Normalzustand und der Rest der Straße zum Flicken dazwischen?
Immerhin: Es gab hier auch schon holprigere Ausbesserungsarbeiten. Mal sehen, was der Winter dazu meint.
Großflächige Längsflicken provozieren gerne einmal besonders fiese Längsrillen. Aber mit Reifenbreiten <50mm ist man wahrscheinlich genauso selber schuld wie ohne Helm …

Danke … irgendwie.

Beinahe jedes Jahr im Herbst rückt im Stadtwald nochmal der Reparaturtrupp aus. Die Fahrradstraße am Zoo/Botanischen Garten hatte es mehr als nötig, das Geholper dort ist kaum zu ertragen. Man könnte glatt auf die Idee kommen, dass eine Komplettsanierung auch keine völlig irrwitzige Forderung wäre. Aber…
Soll es hier lang gehen? Die Leonhard-Hausmann-Str ist bislang in beide Richtungen befahrbar und 30-Zone. Und einigermaßen eng, mit Mindestabständen ist kein Gegenverkehr möglich.
Der Fahrbahnzustand ist nicht übermäßig grauenhaft, aber für Wohngebietsnebenstraßen typisch geflickt.
An den meisten Kreuzungen gilt Rechts-vor-Links. Aus gutem Grund, schließlich soll der Verkehr hier verlangsamt werden.
Auf dem kleinen Bildchen in der AZ schwer zu erkennen, aber wahrscheinlich muss man hier rechts in die Orléansstr und gleich darauf wieder links in die Kazböckstr, wenn man zur Luitpoldbrücke will.
Führe man geradeaus weiter, träfe man auf die Eberlestr, die eine Einbahnstraße WEG von der Augsburger Straße ist.
Folgt man der Eberlestr, ist die Zweibrückenstr die nächste Chance, in Richtung Wertach/Stadtmitte abzubiegen. Der Fahrbahnzustand ist … nun ja.
Die Zweibrückenstraße ist eine für Radfahrer und Fußgänger durchlässige Sackgasse …
… und führt direkt dorthin, wo einstmals die Goggelesbrücke stand. Sollte hier je ein Nachfolger gebaut werden, wäre das durchaus eine gute Route zum Plärrer.

Augsburger Straße – wird das die Umfahrung?

Wie in diesem AZ-Artikel erwähnt und in der dort abgebildeten Briefmarke des neuen Hauptradwegenetzes zu erahnen, soll in Pfersee der (Durchgangs-)Radverkehr wohl tatsächlich um die Augsburger Straße herumgeleitet werden. Ich hatte mögliche Umfahrungen ja hier schon einmal dargestellt. Im Süden der Augsburger Straße scheint das tatsächlich auf…
Frischstraße aus Richtung Haunstetterstr – Radfahren auf der Fahrbahn, was auch sonst.
Frischstraße Richtung Haunstettstr (nach Ende Fahrradstraße) – husch husch auf den Gehweg!

Die Fahrradstraße Augsburgs

Immer wenn jemand "Fahrradstraße" ruft und dabei ein Glänzen in den Augen bekommt, welches von der Lösung aller Probleme kündet, furche ich meine Stirn im Zweifel. Man sehe es mir als Radler, der beinahe ausschließlich in Augsburg unterwegs ist, nach, denn in Augsburg gibt es nur…

Hallo nochmal, Winterdienst

Warum ich von Fahrradstraßen nicht sonderlich begeistert bin? Weil es für mich den Eindruck macht, dass sie auf der Prioritätenliste hinsichtlich Instandhaltung und – in diesem Fall – Winterdienst ganz nach unten rutschen. Dieses Bild ist am Montag Abend entstanden. Zu dieser Zeit waren sämtliche…
Die Augsburger Straße und mögliche Alternativen nördlich und südlich davon
Vom Westfreidhof aus geradeaus in die Leonhard-Hausmann-Str. geht schon mal nicht
Nächste Möglichkeit: Metzstr. Das Abbiegen ist auch ohne Baustelle nicht ganz trivial
Ob so eine gute Alternativroute aussieht? Enge Straße, bei Gegenverkehr kaum genügend Platz
Rechts vor links lässt einen auch nicht schneller vorankommen, die Parkreihen machen die Kreuzungen schlecht einsehbar
Die Metzstraße führt nicht lange parallel zur Augsburger Str. Der Weg bis zur Hessenbachstr. erfordert etwas Ortskenntnis (oder entsprechende Beschilderung).
Wenn man im Straßengewirr nicht die richtige Abzweigung erwischt, ist man Am Anger schon wieder auf der Augsburger Straße
Auf der Südseite ein ähnliches, wenn auch geringfügig besseres Bild: Gleichermaßen zugeparkt, aber etwas breiter. Viel Platz bleibt bei Gegenverkehr dennoch nicht (zu wenig für z. B. Anhänger)
Dafür landet man ohne Umwege an der Lutzstr (führt zur Leopoldbrücke) und kann auf gleicher Höhe auch noch die Wertach überqueren – um dann hoch nach Göggingen oder wieder zurück zur Leopoldbrücke zu fahren

Eine Umfahrung der Augsburger Straße?

In der Bürgerbefragung im Zuge des Projekts Fahrradstadt 2020 wurde die Augsburger Straße am häufigsten als unsichere Stelle genannt. Es ist eine dieser Straßen, bei der man Stadtplaner aber auch nicht wirklich um ihren Job beneidet: mit der Straßenbahnlinie ist der zur Verfügung stehende Platz…

Ist das Kunst oder kann das weg?

Fahrradstraße, Kurzform für Fahrbahnbelagqualitätsinstandhaltungsprioritätsstufe 0? Dass die 5 cm tiefen Schlaglöchern mittlerweile 2 cm hohen Asphalthügeln gewichen sind, muss man wohl auf der Positivseite vermerken. Und dass es unzählige Straßenzüge in der Stadt gibt, die es ebenso nötig haben und dabei wichtiger sind als diese Fahrradstraße, sei ebenso…