Schlagwort: Göggingen

Markierter Einfahrtsbereich in die Einbahnstraße
Nicht mehr nur rechts oder links, sondern auf dem Rad auch geradeaus – mit eigenem Wartebereich.
Den Hinweis auf möglichen Gegenverkehr hatte man zuerst vergessen … und gegen die Falschparker um die Kurver herum sollte man noch etwas tun.

180 Meter Freiheit

Ob ich persönlich ein großer Fan der Freigabe von Einbahnstraßen werde, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich ist es eine Frage der Eingewöhnung aller Verkehrsteilnehmer, denn der Komfortgewinn durch direktere Streckenverbindungen ist unbestritten. Wie etwa hier in der Elisenstraße, wodurch man aus der Morellstraße kommend nun…
So fängt er an, der Schutzstreifen. 1,50 Meter breit. Alles super, oder?
Super, bis man an Parkreihen vorbei muss. Worin genau liegt da der Schutz des Schutzstreifens?

(M)Ein Problem mit Schutzstreifen

Schutzstreifen sind, theoretisch, eine schöne Sache. Als reine Fahrbahnmarkierung – im Gegensatz zu Radfahrwegen, die einen dedizierten Sonderweg nur für Radfahrer darstellen – dürfen ihn PKW durchaus auch befahren, sofern notwendig und sofern der/die RadfahrerIn dadurch nicht behindert wird. Es ist sozusagen der Versuch, eine Aufteilung des…
Breit, asphaltiert, beleuchtet, quer durch einen ganzen Stadtteil, ohne Ampeln. Wieviele Städte können das bieten?
Der Westfriedhof liegt einer völlig ungestörten Querung "im Weg".
Um den Friedhof zu umfahren müsste man an dieser Kreuzung links abbiegen dürfen. Ein radfreundlicher Umbau wäre notwendig.
Ist man links abgebogen, kann man einige Meter weiter in eine Nebenstraße abbiegen …
… und an deren Ende auf einem Fuß-/Radweg weiterfahren.
Dieser ist für beidseitigen Verkehr (plus Fußgänger) gerade im Vergleich zu den Wegen in den Kasernen etwas arg eng.
Ein (sehr) kurzes Stück ist leider auch nicht asphaltiert.
Mehr als 10 Meter muss man aber nicht auf Asphalt verzichten.
Der Weg am Restaurant vorbei sieht fast so aus, als hätte sich jemand gedacht, dass hier einmal eine Grünbrücke über die Ackermannstr. führt …
… was aber nicht der Fall ist – man muss sie (noch?) herkömmlich überqueren. Ampel Nummer 2.
Der Reese-Park ist noch eine große Baustelle, aber der Weg ist bereits fertig.
Vielleicht kommt hier noch ein Verbindungsstück. Auf dieser Höhe gäbe es eine (ampfelfreie) Querungsmöglichkeit der Ulmerstraße, zur Weiterfahrt zum Kobelweg.
Auch das letzte Stück zur Ulmer Straße ist noch nicht ganz fertig …
… und endet noch etwas unmotiviert in Steinwurfweite zum Oberhauser Bahnhof.

Apropos Potenzial: der Westpark

Der Westpark ist ein Kunstbegriff, unter dem die neu geschaffenen Grünflächen der ehemaligen Reese- und Sheridankasernen zusammengefasst sind. Dadurch entsteht die einzigartige Möglichkeit, von der Ulmer Straße im Norden bis zur Leitershofer Straße im Süden (fast) ampelfrei durch Pfersee zu fahren. Der Wasenmeisterweg erweitert diese etwa 4km lange Strecke auf…

Wer braucht schon Ampeln

Auf der Kreuzung Gögginger Straße/Schertlinstraße wurde frisch markiert, jetzt neu mit fancy-pants Linksabbiegespürchen. Von dieser Disziplin der Straßenmalerei mag man halten was man mag, nur bliebe da ein klitzekleines Detail offen: es fehlt das Lichtzeichen, das einem sagen könnte, wann man denn fahren darf. Da…
Da eine Ortsverbindung mit nur linksseitigem Radweg folgt, soll hier bitte sehr die Straßenseite gewechselt werden.
Nur wenige Meter weiter ist aber eine ehemalige Abbiegespur völlig ungenutzt. Ob man nicht hier eine Querung hätte realisieren können?

Und nochmal: Straßenquerung

Nicht dass eine/r meint, der Neubau einer Deppeninsel Überquerungshilfe am Ortsausgang Inningen sei eine Eintagsfliege. Auch am Ortsende Göggingen Richtung Inningen greift man dem Radfahrer und der Radfahrerin neuerdings mit einer solchen baulichen Maßnahme (samt Benutzungspflicht der anschließenden Radwege) unter die Arme, um vermeintlich sicher die…

Wer lässt sich sowas einfallen?

Zugegeben, Tram-Haltestellen sind bestimmt eine Herausforderung. Auf der Fahrbahn bleibt wenig Raum zwischen Gleisen und (hohem) Randstein (etwas, was <a title="Eine Umfahrung der Augsburger Straße?" href="http://www.radirrwege acheter viagra moins cher.de/2014/09/04/eine-umfahrung-der-augsburger-strasse/" target="_blank">in der Augsburger Straße sehr viel negative Bewertungen erzeugte), auf dem Hochboard treffen sich naturgemäß Passanten…