Schlagwort: Neuburger Str

Statt Trennlinie nun gemeinsamer Raum für FußgängerInnen und RadfahrerInnen – innerorts untypisch.
Abgefräster Bordstein. Warum nur über die Hälfte der Gehsteigbreite bleibt geheim.
Ob man eine Umdeklarierung hier nicht für nötig erachtete oder noch ansteht – keine Ahnung. Gehsteigbreite ist dieselbe.

Ist gemischt besser als getrennt?

Im Zuge der Sanierung eines Abschnitts des Gehsteigs stadteinwärts an der Neuburger Straße in der Hammerschmiede wurde eine wie ich finde interessante – wenngleich letztlich akademische – Entscheidung getroffen. Der ehemalige Trennstreifen zwischen Rad- und Fußweg wurde entfernt und der gesamte Weg stattdessen als gemischter…
Sind das 50 Zentimeter zwischen Radfahrstreifen und Parkreihe?

50 cm sind nicht gleich 50 cm und werden noch lange nicht beachtet

In einem Artikel der AZ von Anfang November wird der Fahrradbeauftragte der Stadt Augsburg bezüglich des Radstreifens in der Neuburger Straße wie folgt zitiert: Der Radweg sei gemäß den allgemein geltenden Regelwerken angelegt worden, sagt er. Grundlage dafür seien die Empfehlungen für Radverkehrsanlagen sowie die…
Ein Stückchen in beide Richtungen blau beschilderter Irrsinn. Der Gegenverkehr bekommt die Spur rechts, der Verkehr in richtiger Richtung muss im Bild links zusammen mit Fußgängern fahren.
Einziger Hinweis, dass hier Gegenverkehr herrschen könnte, ist die Straßenmalerei. Dass die Furt breiter aufgemalt ist als der Radweg beiderseits gibt Bonuspunkte. Einzulösen direkt in der Hölle.
Und so sieht die Stelle in richtiger Richtung aus – das Schild habe ich bis heute nicht bemerkt und fuhr intuitiv der Pflastermarkierung nach (und damit bin ich nicht alleine, wie ich erleichtert festellen durfte)
Und das ist (möglicherweise) die Erklärung für die kurze Freigabe in beide Richtungen: Man wollte dem Verkehr Richtung Innenstadt (links runter) nur Gutes tun! Denn der Umweg auf der richtigen Straßenseite ist durchaus vorhanden (Daten von http://www.openstreetmap.org/ - Veröffentlicht unter http://opendatacommons.org/licenses/odbl/ )

Lieber Geisterradler züchten als Wege optimieren

Die Neuburger Straße ist ja für so manchen Beitrag gut, aber dieses Teilstück hier (vielen Dank für die ursprüngliche tumblr-Einreichung von Things on Augsburgs Lanes) verdient einen Ehrenplatz in der Kategorie "Wo kommen nur all die Geisterradler her". Für ein kurzes Stück ist der Radweg…

Fahrbahn böse, Radweg gut

Ich bin mal so frei die Wikipedia zu zitieren in einer Interpretation der verkehrstechnischen Voraussetzungen: “Die Anordnung einer Radwegbenutzungspflicht darf also nur zur Wahrung oder Erhöhung der Verkehrssicherheit erfolgen”. Und selbstverständlich ist es wesentlich sicherer, Radverkehr am Eingang einer Bäckerei vorbeizuführen, wo der Fuß-/Radweg baulich…

Unsafe release

That’s what I call: unsafe release. Wenn man ganz leise ist, kann man das *puff* hören, in dem sich der Radweg in Wohlgefallen auflöst um den/die RadfahrerIn unvermittelt auf die Straße oder wahlweise auch die Bushaltestelle zu entlassen. Einen Bonus-Award gibt es für das Straßenverengungsschild,…

Wir sind Verkehr

Das hier hatten die Kollegen von thingsonbikelanes-aux auch schon. Ich finde, an diesem Beispiel lässt sich etwas schön erklären: Es gibt ja nicht wenige, die thingsonbikelanes zwar ganz amüsant finden, aber letztlich doch für kleinkariertes, überpingeliges Gejammer halten. Und ja, Baustellen müssen selbstverständlich sein und da…